Ganzheitliche-Zahnheilkunde

Praxis für ganzheitliche Zahnmedizin – Angstfrei beim Zahnarzt

  • Sie sind hier: 
  • Home
  • Hamburg Zahnarzt Archive - Seite 2 von 2 - Ganzheitliche-Zahnheilkunde

Allergie sorgt für Zusatzkosten beim Zahnersatz

Gesetzlich Versicherte erhalten bei einem bestimmten Befund Zuschüsse zu einer medizinisch notwendigen Versorgung mit Zahnersatz, berichtet das „Hamburger Abendblatt“ cialis livraison rapide. Dieser Zuschuss sei bundesweit einheitlich und wird unabhängig vom Mundgesundheitszustand, vom Alter, von Erkrankungen oder Erkrankungsrisiken wie Allergien des Patienten gezahlt.

Das habe die Bundesregierung auf Anfrage auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke erklärt. Zusätzliche Kosten, die auf Grund einer nachgewiesenen Allergie anfallen, seien allerdings grundsätzlich selbst zu tragen, da „innerhalb der Festzuschuss-Konzeption nicht auf jeden einzelnen Behandlungsfall mit klinischen Besonderheiten oder individuellen Wünschen bei der Auswahl der Werkstoffe abgestellt“ werden könne.

Allergiegefahr bei Kunststoff

Einzelne Kunststoffe können als Zahnfüllungen Allergien auslösen cherche cialis acheter. Davor warnt Professor Franz-Xaver Reichl vom Institut für Pharmakologie und Toxikologie an der Universität München. Besonders Kunststoffmaterialien auf der Basis von Meth-Methylacrylaten seien nach seinen Erkenntnissen bedenklich.

Die Allergie tritt häufig erst nach einigen Jahren auf und bleibt danach oft ein Leben lang erhalten. Die  Symptome reichen von Asthmaanfällen über Hautausschläge bis hin zu Entzündungen an der Mundschleimhaut. Auch Zahnärzte und ihre Mitarbeiter leiden unter solchen Allergien. Diese Kunststoffe können ohne weiteres die Latex-Handschuh-Barriere durchdringen.

Die einzige Therapie besteht bis heute in der Entfernung dieser Kunststoffe aus den Zähnen. Reichl empfiehlt deshalb, alle Kunststoffe vor dem Einsetzen auf die individuelle Verträglichkeit zu testen und ggf. Kunststoffe zu verwenden, die bestimmte Methacrylat-Substanzen bei der Freisetzung nicht absondern.

Elektroakupunktur- und kinesiologische Testung

Die EAV-Testung und die kinesiologische Testung.

Beide Testverfahren ergänzen sich optimal und zeigen mit vertretbarem Zeitaufwand die oft unvermuteten Zusammenhänge auf.

Was ist eigentlich Kinesiologie?

Bei diesem Testverfahren macht man sich die neurologische Reflexbahn des Nervensystems eines Menschen zu Nutze.

Diese Reflexbahn kennen Sie als Schmerz-Reflex-Reaktion, wenn Sie z. B. unbewusst an einen heißen Gegenstand greifen. Sofort zieht sich die Hand reflexartig zurück, noch bevor Sie selbst richtig den Schmerz gespürt haben. Dieser Schutzreflex bewahrt die Hand oder Finger vor einer Gewebeschädigung durch die große Hitze.

Bei unserem kinesiologischen Testverfahren müssen Sie nun nicht zurückzucken. Wir testen üblicherweise an einem Bein. Vielmehr ist damit gemeint, dass der Körper bzw cialis 20 generique. die Nerven die gleichen Bahnen wie bei diesem Schmerzreflex benutzen, ohne aber Schmerz zu melden oder zu empfinden. Hierbei geht es um die Reaktion der in den Muskeln vorhandenen Nervenknoten, die in der so genannten Muskelspindel in einem Muskel gebündelt sind. Jeder Muskel am Skelettsystem hat eine solche Nervenspindel, die mit einer ihr eigenen Kraft den Muskel in der so genannten Ruhespannung fest hält. Sie spüren es, wenn Sie sich einen bewusstlosen Menschen vorstellen, der zwar das gleiche Gewicht hat wie sonst, aber durch die fehlende Ruhespannung der Muskeln ungleich schwerer erscheint.

Beim Test wird nun der Patient mit dem zu testenden Material in Kontakt gebracht, etwa ein Medikament oder zum Beispiel eine Metallprobe. Ist das Material für die Testperson unverträglich, so ändert sich sofort die Nervenerregung in der Muskelspindel in Stärke oder Schwäche, den Impuls spüren Sie unmittelbar selbst: Wie belastet mich eine Substanz, kann ich sie vertragen? Das heißt:  im Gegensatz etwa zur Elektroakupunktur lässt Sie Ihr Muskel spüren, ob der Körper eine Substanz akzeptiert oder ablehnt.

Die kinesiologische Testung dauert in der Regel 30 min und kostet 102 Euro. Gelegentlich reicht dieser Test allein aus, um ein Problemfeld einzukreisen. Häufig schließt sich eine Zusatztestung mit der EAV-Methode an. In der Kombination beider Testungen (zusammen etwa eine Stunde) belaufen sich die Kosten auf 210 Euro. Für beide Untersuchungen erhalten Sie hinterher eine schriftliche Zusammenfassung.

An die Ergebnisse der Testung stellen sich in der Regel Fragen nach möglichen weiteren Untersuchungen (z. B. Blutuntersuchungen wie LTT-Test, Allergietestungen und fachärztliche Untersuchungen), um die Ergebnisse abzurunden.

Aus der Erfahrung weiß ich, dass Ihnen nach Ihrem Besuch bei mir noch wichtige Fragen einfallen können. In diesem Fall rufen Sie bitte unsere Anmeldung an (040 270 40 70) und vereinbaren einen Telefontermin mit mir am gleichen Tage.

Ich bedanke mich für Ihr Vertrauen.

ICON stoppt Karies ohne Bohrer

In Zusammenarbeit mit der Berliner Charité und der Uni Kiel wurde die Weltneuheit ICON entwickelt. Die Firma DMG in Hamburg hat es geschafft, kleine, beginnende kariöse Veränderungen am Zahnschmelz so zu behandeln, dass der Bohrer nicht in Aktion treten muss. Diese äußerst schonende Methode kann auch angewendet werden bei sichtbarer weißer Fleckenverfärbung an den Frontzähnen. Diese Verfärbungen können von Geburt an vorliegen und sind immer ein Hinweis auf einen Entkalkung an den Zähnen. Diese Entkalkung findet sich auch nach dem Entfernen von kieferorthopädischen Klammern und war bislang nur durch Ausbohren und Einfügen einer zahnfarbenen Füllung zu behandeln.

Dieses neue System ist genial und kann beginnende Karies im Zwischenzahnbereich rückgängig machen. Leider bezahlen die gesetzlichen Krankenkassen diese Behandlung nicht, die Kosten liegen zwischen 140 und 180 Euro pro Zahnpaar.

Laser in der Zahnheilkunde

Wir verfügen in unserer Praxis über drei verschiedene Laser:

1.    einen ND Yak Laser
2.    einen Diodenlaser
3.    einen Waterlaser

Mit diesen Lasern lassen sich alle modernen Therapien beim Zahnarzt durchführen. Die Laser-Behandlungen sind in der Regel schmerzfrei. Dennoch muss hin und wieder betäubt werden, da durch die freigesetzte Wärmeentwicklung die Laserbehandlung als unangenehm wahrgenommen werden kann. Insbesondere beim ND Yak Laser, mit dem man Haut und Schleimhaut sehr genau operativ behandelt, ist in der Regel eine Betäubung nötig.

Der Diodenlaser kann sehr hilfreich sein in der Parodontal-Chirurgie, in der Verbindung mit Zahnfleischbehand-lungen bei Parodontose und bei der regenerativen Behandlung bei einem Knochenaufbau zur Festigung von lockeren Zähnen.

Der Waterlaser ist der Traum aller Angstpatienten, denn mit ihm kann man tatsächlich Bohren, ohne einen klassischen Zahnarztbohrer in die Hand nehmen zu müssen. Die kariöse Zahnsubstanz wird durch den Laser zwar sehr langsam, aber sicher und sorgfältig entfernt. Das Gerät selbst kühlt die Laserbehandlungstelle und ist aus unserem Praxisalltag nicht mehr fortzudenken.

Die Laser-Behandlungen selbst werden von den meisten Krankenkassen nicht erstattet. Art und Umfang variieren sehr stark, eine tatsächliche Kostenschätzung vorab können wir Ihnen immer erst individuell zu Ihrem eigenen Fall geben.

Amalgamsanierung + Ausleitung

Die Amalgamsanierung in der Praxis Dr acheter cialis 20. Lindauer

1. Mit dem Patienten vorher die notwendigen Kosten festlegen und besprechen, wie es hinterher weitergeht

2. Vorher die Risiken des Amalgamentfernens besprechen

3. Den mitbeteiligten Arzt, Heilpraktiker/Therapeuten informieren

4. Ausbohren mit rotem Winkelstück und Hartmetallbohrer, damit möglichst große Brocken entfernt werden und nicht zu viel Amalgamstaub entsteht.

5. Kofferdam zum Abdecken der Mundhöhle, damit kein Amalgam verschluckt wird

6. Sauerstoff mit leichtem Überdruck mit einer weichen Nasensonde, damit der Quecksilber-haltige Amalgamreststaub nicht über die Nasenschleimhäute wieder aufgenommen wird

7. Spezielle Schwermetallabsauger für den Absaugvorgang

8. Nach dem Ausbohren Mund spülen mit Natrium-Thio-Sulfat (bindet Schwermetalle)

9. Anschließend Selenglobuli einnehmen (bindet Schwermetalle)

10. Das Behandlungszimmer permanent gut belüften

11. Einige Amalgamteilchen aufheben für die spätere Ausleitung durch Ihren Therapeuten

12. Als Übergangsfüllung vorher ausgetestete Zemente einsetzen (nicht sofort die endgültige Versorgung)

13. Spezieller Nasen-Mundschutz für Helferin und Zahnarzt

14. Eine spezifische individuelle Ausleitung planen, austesten und durchführen

Dies gilt sinngemäß für alle Schmetallentfernungen in der Praxis Dr. Lindauer

Empfehlung für die Schwermetallausleitung

Liebe Patienten,

je nach Einzelfall empfehlen wir Ihnen folgende Therapien, die auch kombinierbar sind:

1. DMPS als i.v. Infusion, 5 Ampullen.
2. Bioxera Bärlauch Kapseln 1 OP.
3. Chlorella-Hau Algen-Compretten
4. Coriandrum Urtinktur D1 von der Firma Ceres oder identisch
5. Bioresonanz-Therapie

Diese Maßnahmen helfen, die gefundene Schwermetallbelastung sicher aus dem Körper über einen Zeitraum von 3 – 6 Monaten auszuleiten.

Die DMPS-Infusion wird alle 8 – 10 Tage gegeben. Über den gesamten Zeitraum nehmen Sie bitte von dem Algenpräparat Chlorella-Hau morgens, mittags und abends jeweils vier Compretten. Wenn nichts anderes vereinbart ist, soll morgens und abends je eine Kapsel Bärlauchextrakt und morgens, mittags und abends einen Monat nach Beginn der Bärlaucheinnahme je 5 Tropfen von Coriandrum-Urtinktur eingenommen werden. Die letzten drei Medikamente nehmen Sie bitte jeweils zu den Mahlzeiten mit etwas Flüssigkeit ein.

Bitte beachten sie, dass Sie in dieser Zeit ganz besonders viel trinken sollen. „Viel“ bedeutet: mindestens 2,5 Liter Flüssigkeit pro Tag! Zum Beispiel: 3 Flaschen normales Mineralwasser oder 1,5 Liter Flaschen Volvic und Evian-Mineralwasser in Kunststoffverpackungen.

Viele meiner Patienten bemerken recht bald eine Art Ziehen und Brennen unter der Haut und im Bereich der Nierengegend. Diese Erscheinungen sind etwas unangenehm, aber völlig harmlos und zeigen die Wirksamkeit der verordneten Medikamente an. Sollten sich über diese genannten Empfindungen weitere Wahrnehmungen einstellen, rufen Sie mich in der Praxis unter der Telefonnummer: 040- 270 50 70 gerne an.

Diese Angaben zur Ausleitung entsprechen einem Standardschema und können für den Einzelnen individuell abgeändert werden. Sollten heftige Nebenwirkungen zu Anfang auftreten (in der ersten Woche), etwa starkes Schwitzen, Durchfall, Hautveränderungen, Kopfschmerzen, Stimmungsveränderungen, so zeigen sie die so genannte Erstverschlimmerung und damit das Wirken der Substanzen an. Sollte die Wirkung darüber hinaus in der Anfangsstärke weitergehen, rufen Sie mich bitte an.